25 Jahre deutsch-polnischer Nachbarschaftsvertrag


Am 16.06. wurde im Verein an den Nachbarschaftsvertrag zwischen Polen und Deutschland erinnert. Die Vorsitzende Rosemarie Kankowska hielt zu diesem Thema eine Vorlesung.
Danach gab es eine rege Diskussion, an der auch vier Gäste aus Deutschland teilgenommen haben. Durch den Nachbarschaftsvertrag von 1991 haben sich die deutsch-polnische Beziehungen gut entwickelt. Es wurde unterzeichnet, dass die Partnerschaft auch für die EU wie für die deutsche Minderheit in Polen wichtig ist. In der letzten Zeit hat sich das Verhältnis zwischen Warschau und Berlin deutlich abgekühlt. Wir hoffen doch, dass beide Länder sich für die Pflege der guten Beziehungen weiter bemühen werden.